Blendendes LED-Monster

11tech_monsterled2Chinesen haben eine nicht hübsche aber hübsch helle LED-Stablampe gebastelt: Als Keule zu gebrauchen und völlig ausreichend, um nächtliche Eindringlinge mit 7000 Lumen (!) zu blenden.

Das LED-Leuchtmonster „High Star Power“ übertrifft mit seiner Helligkeit einen 500-Watt-Halogen-Autoscheinwerfer, verbraucht dabei aber nur 100 Watt. Es geht ja auch nichts von der Leistung im Infrarotbereich verloren. Eine stinknormale Glühbirne bringt es gerade mal auf 15 Lumen pro Watt, das chinesische Modell schafft beachtliche 70 Lumen pro Watt.
11tech_monsterledDas australische Tüftler-Weblog Tesladownunder hat sich für rund 500 Dollar ein Exemplar aus China kommen lassen und es ausführlich in der Praxis getestet. Und tatsächlich, das Teil ist stärker als ein Scheinwerfer und würde sich gut machen als grüne verbrauchs- und wartungsarme Straßenlampe. Zumal ein Birnenwechsel nur selten anstehen dürfte. Für Sicherheitsdienste könnte der Leuchtstab in Schlagstock-Ausführung auch eine Alternative sein… [rm]

[Tesladownunder]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Blendendes LED-Monster

  1. Jan schreibt:

    Freunde? Es gibt keinen Autoscheinwerfer, der 500W hat, Autofunzeln haben 50W/55W pro Seite, also 100 insgesamt.

  2. Jan schreibt:

    Aber für die Bühnen-Lighting Fraktion dürfte so ne helle LED sehr interessant sein.

  3. Gördi schreibt:

    irgendwie hinkt das… zum einem die schon erwähnten 500w autolampe (*lol*) und zum anderem das Bild vor der Wand…. Das Auto steht n Meter weg und die funzel steht direkt an der Wand ???*wtf*???

  4. Gördi schreibt:

    grad nochmal gelesen… 90watt muss da an hitze abgeführt werden ?? Hossa.. das dürfte den drangebastelten P1 Kühler arg zum schwitzen bringen…
    Es wird auch geschrieben das die „Led“ für den Einsatz in Strassenbeleuchtungen gedacht ist…

  5. DJGUmmikuh schreibt:

    für alle die es nicht gelesen haben: die Autoscheinwerfer haben 100W jeweils. Die Lampe hat 100W Leistungsaufnahme, ist also Verbrauchstechnisch gleichzustellen… Auf jedenfall beeindruckende Technik.

  6. darthralf schreibt:

    Sorry, die Aussies hatten die LED-Lampe auch mit einem 500-Watt-Halogen Flutlicht verglichen. Dieser Text stand unter dem Foto mit dem Auto – daher der kleine Lapsus 😉

  7. Jan schreibt:

    @DJdings:

    60/55W hat ne H4 Birne. 100W pro Birne sind verbotene „Tunings“, die in alten Auto’s aufgrund der erhöhten Stromaufnahme oft zu Kabelbränden geführt haben. Is aber nicht erlaubt, blendet den Gegenverkehr übelst.

    Ausserdem sieht das LED Licht auf dem Foto greller aus, weil sie ne ganz andere Farbtemperatur haben, als die Autofunzeln.

  8. Pingback: Rache an der Telekom – per Lampe « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s