Steampunk iPod Ladegerät

090420dampfusbAtomstrom war gestern, heute ist USB … vorgestern oder noch früher war auf jeden Fall die Dampfkraft, und das kann man doch mal eigentlich genial kombinieren, nicht wahr? In diesem Fall treibt die Blechmodell-Dampfmaschine einen Legomotor als Generator an. Der so charmant erzeugte Wechselstrom wird schmerzlos gleichgerichtet und steht dann mit zuverlässigen 5 Volt zum Aufladen von iPod und ähnlichem Getriebe bereit.

Ja, ich weiss, der hier abgebildete Heimgenerator hat weder Messingbeschläge noch riesige analoge Voltmeter noch irgendwelche sich nutzlos und dekorativ drehenden Teile, ist als nur halb Steampunk. Trotzdem toll. Und nutzlos. Nächstesmal bitte mit Solarenergie, ok? Unten der Film zum Dampfladegerät.

(fritz)

(via everythingusb)

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Steampunk iPod Ladegerät

  1. steamboats schreibt:

    Das wär‘ eigentlich genau das Richtige für mich 😉 Dumm nur, dass die meisten Geräte deutlich länger zum Aufladen brauchen, als eine Kessel-Füllung Wasser bei der Dampfmaschine hält. Mein Verbesserungsvorschlag wäre also: Zusätzlich eine Wasserpumpe installieren, die den Kessel mit Nachschub versorgt und den Kessel mit Gas aus der Campinggas-Flasche beheizen, sonst geht auch das Gas frühzeitig zur Neige. Für alle Nicht-Dampf-Fanatiker. Strom aus der Steckdose ist deutlich billiger!

  2. Jan schreibt:

    Yeah, ein Ladegerät für wahre Männer! 🙂

  3. Pingback: Steampunk macht auch vor USB-Sticks nicht Halt « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s