Endlich: Ein nützlicher Politiker

obama_usb-stickGemeinhin gelten Politiker inzwischen ja als eine Art gesellschaftliche Negativauslese, und wenn man sich ansieht, was aus den Jungs und Mädels so geworden ist, die auf dem Schulhof lieber Flugblätter der Jugendorganisation ihrer Partei verteilt haben statt heimlich zu rauchen und so, will man diesem harten Vorurteil auch nicht recht widersprechen.

Zum Glück gibt es aber auch Popstar Obama, der weltweit die Jugend mit dem Streben nach Höherem versöhnt wie es sonst nur ein Papst schafft. Und selbst wer an seinen seligmachenden Fähigkeiten zweifelt, wird an dieser USB-Devotionalie ob ihres praktischen Nutzens Gefallen finden können.

Lassen sich doch auf dem Stick auch dann noch Daten speichern (2GB), wenn man mit Politik nichts am Hut hat. Der Preis von 9 Dollar ist zwar nicht gerade günstig, aber auch nicht so richtig exorbitant, und wer meint, er könne mal probieren, ob er nicht doch noch dem Charme des neuen US-Präsidenten verfallen kann, kann nicht nur dessen Konterfei als Holographie betrachten, sondern sich auch noch zwei seiner Reden im MP3-Format anhören.

Was sich allerdings  unsere deutschen Politiker einfallen lassen würden, um dieses Format für Wahlkampfzwecke zu nutzen, mag ich mir gar nicht ausmalen. [dieter]

[via Technabob]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Endlich: Ein nützlicher Politiker

  1. knallbonbon schreibt:

    ähnlich wie bei JFK würde Obama nur ein relativ früher tod, durch ein noch innerhalb der ersten amstzeit herbeigeführtes attentat, in den olymp der ewigen polit-idole erheben bevor der lack ab ist und die fassade zu bröckeln beginnt – und sich dadurch eine allgemeine ernüchterung breitmacht das auch „er“ nur eine weitere marionette im „welt-polit-kasperle-theather“ ist/war.

    alternativ zum attentat mit todesfolge würden aber auch 2 schwere oder 3 bis 4 mittelschwere attentatsversuche (aber mind. 1 mal schwer- und 1 mal leichtverletzt) ausreichen um ihm mind. den nimbus des auserwählten zu verleihen.

    regiert er aber ohne größere zwischenfälle (leib und leben betreffend) durch – so wird sich schon innerhalb der ersten 2/3 seiner 1sten amtszeit eine gewisse abnutzungserscheinung breitmachen und die sicht auf die realität, wie durch ein brennglas, verstärken.

    eine realität welche dann, spätestens mit ende des esrsten drittels seiner zweiten amtszeit, über seine „gläubigen“ anhänger – einem tsunami gleich – hereinbrechen wird, und ihm einen ähnlich unrühmlichen abgang verschaffen wird wie GW Bush.

    ein abgang der aber, so ganz anders als der derzeitige von Bush jun., für äußerst weitreichende und weltweite (im focus der sich immer weiter anhäufenden gesellschaftlichen und sozialen spannungen und brennpunkten) konsequenzen sorgen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s