Gemein: Spammer töten Eisbären

eisbaerZumindest indirekt: Denn die Treibhausgase, die pro Jahr durch Spam-Versand entstehen, entsprechen dem, was ein Auto verursachen würde, wenn es 1,6 Millionen Mal den Globus umfahren würde.

Zu diesem Schluss kommt jedenfalls eien Studie, die McAfee bei den Klimaforschern von ICF International in Auftrag gegeben hat. Satte 33 Milliarden Kilowatt-Stunden gehen für das Versenden, Speichern und Sortieren von unerwünschter Elektropost drauf.

Und da auch den Empfängern offenbar nicht beizubringen ist, nicht auf Spam zu klicken (aber wer hätte denn nicht gerne einen längeren?), ist auch kein Ende in Sicht – es sei denn (man ahnt es), man nutzt die hervorragenden Produkte von McAfee. Dann könnte der Plante Erde noch eine Überlebenschance haben. [dieter]

[via Sydney Morning Herald]

Dieser Beitrag wurde unter intertubes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gemein: Spammer töten Eisbären

  1. Pingback: Schockierend: 12 Prozent der Mail-Nutzer antworten auf Spam-Müll « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s