Microsoft de-automatisiert

autorun1Eine Lieblingsfunktion der DAUs ist vom Aussterben bedroht: Microsoft will demnächst in seinen Betriebssystemen auf Autorun verzichten. Dumm – da muss man die Malware wieder selbst installieren.

USB-Sticks, Digital-Bilderrahmen, MP3-Player und ähnliche Gerätschaften, die sich beim Einstöpseln normalerweise automatisch und ungefragt zu Wort melden, sollen künftig in vornehmer Isolation bleiben, bis der Anwender auch wirklich auf sie zugreifen will.

Zwar hat Microsoft bislang stets behauptet, dass Autorun eigentlich sicher sei; dass der Schnellstart der Verbreitung von Malware förderlich war, ließ sich alelrdings allerdings nicht völlig verheimlichen. Das soll nun ein Ende haben, auch wenn man sich in Redmond wohl Sorgen macht, ob dann DAUs überhaupt noch mit Windows zurechtkommen. [dieter]

[via Fudzilla]

Dieser Beitrag wurde unter computer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Microsoft de-automatisiert

  1. NooB schreibt:

    alelrdings ist auch ein typo im text 😉

    gruß

    N.

  2. [dieter] schreibt:

    Bin leider noch nicht automatisiert … 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s