Zum Zähneausbeissen

trauben_usb-hubDie Idee, Lebensmittel aus nicht verzehrbarem Material täuschend echt nachzubilden, damit der Eingeweihte sich daran ergötzen kann, wie der Nichteingeweihte Gefahr läuft, Teile seines Gebisses zu verlieren, ist nicht neu.

Derart perfide wie hier zu sehen auf einen USB-Hub angewendet, habe ich sie allerdings noch nicht erlebt.

Nichtsahnend soll man seinen Gelüsten auf frisches Obst nachgehen und herhaft in diese Trauben beißen, die in Wahrheit nur der schnöden Vervielfältigung des USB-Ports dienen.

Was immerhin die These untermauert, dass Chips und Erdnüsse doch nicht so ungesund ist – solange die Miniaturisierung nicht deutlich voranschreitet, kann man da unbesorgt zuschlagen.

Kostet 19,99 Dollar. [dieter]

[via Slippery Brick]

Dieser Beitrag wurde unter computer, elektronika abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zum Zähneausbeissen

  1. fail schreibt:

    hmmm…

    WLAN-Repeater in Erdnüssen, interessante Idee…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s