Ah! Das Eschaton immanentisieren!

Robert_Anton_Wilson

Ich nehme mal an, dass dem einen oder anderen hier der Name Robert Anton Wilson nicht ganz ungeläufig ist und seine Werke auch nicht (ich habe übrigens den ersten Band der Illuminaten-Trilogie seinerzeit von Moritz R® erhalten, dessen sehr schöne Werke hier zu bewundern sind).

Und wer jetzt nicht verwundert den Kopf schüttelt (oder vielleicht gerade diejenigen, die genau das tun), wird sich sicherlich auch darüber freuen, dass es auch nach dem irdischen Abgang von Wilson (obwohl: stimmt das?) eine neue Site zu seinem Schaffen gibt.

Wo man dann erfährt, was es mit der Immanentisierung des Eschatons so auf sich hat und ob man dafür sein soll oder dagegen oder beides.

Und das Schöne daran: Jeder Versuch, es z.B. unserem Wirtschaftsminister oder der Familienministerin zu erklären, dürfte sie in so heftige Verwirrung versetzen, wie es sonst nur der Kontakt mit dem Internet schafft.

Oder der mit LSD. Aber das nehmen die beiden bestimmt nicht. Höchstens mal rauchen, aber nicht inhalieren. [dieter]

[The Robert Anton Wilson Website via Boing Boing]

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter intertubes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ah! Das Eschaton immanentisieren!

  1. xyz schreibt:

    rauchen? das reicht schon wenn mans nur auf die haut bekommt 🙂

  2. Pingback: Familienministerin will das Internet wegsperren (Posse) « 11tech

  3. Helmut Jorga schreibt:

    Nun, die definitiv „letzten Dinge“ lassen sich wohl kaum verhindern… und manchmal spiele ich mit dem Gedanken, dass es doch vielleicht gar nicht einmal so schlecht wäre, wenn dieses Teil hier in einem gigantischen schwarzen Loch verschwinden würde… immerhin besser als mit Krebs zu verfaulen oder sich irgendeine andere der gegenwärtigen Pestilenzen an den Hals zu holen…

    Doch der voranschreitenden Immanentisierung des Eschatons kann jede(r) jederzeit Einhalt gebieten – in dem man irgendwann einfach beginnt, NEIN zu sagen – wenn diese Dir unmittelbar begegnet! Der Engel, der damit begonnen hatte, wurde wegen seinem mutigen „Non serviam!“ unmittelbar darauf von jener bösartig-zornigen Obergottheit mit Bann und dauerhaftem Rufschaden „Lucifer“ (Lichtbringer!!!!!) belegt. Das Gleiche wird auch Dir passieren, dessen sei gewiss!
    Doch nur Mut: Du und ich sind schon 2 von Millionen, und wir werden immer mehr. Denn DIES HIER IST DIE HÖLLE, und wir wollen hier raus…
    Der Weg dahin ist schwer und beginnt tatsächlich damit, den angeblich „letzten Dingen“ mit nicht geringem Zweifel zu begegnen, an das Nichts zu glauben, eigenständiges Denken neu zu erlernen („Kampf der Dummheit“) und so sein eigenes Licht zu finden. Dann verlieren die wahrhaft letzten Dinge ihren Schrecken, und Du blickst selbst Deinem eigenen „Weltuntergang“ gelassen entgegen. Denn Du hast „am Ende“ nichts zu verlieren, aber im HIER UND JETZT jeden Tag Dein Leben neu zu gewinnen. Glaube nicht, dass das hier eine „letzte Wahrheit“ ist… dann hättest Du es noch immer nicht verstanden. Es geht darum, dass Du Dein Lichtwesen entdeckst… und schon hast Du die Dunkelheit und Deine Angst besiegt. Viel Glück dabei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s