Supercooler Hightech-Tisch mit eingebautem Rechner

11tech_DeskPCEin PC-Fan, der auf sich hält, besorgt sich einen flüssiggekühlten Boliden. Am besten noch selbstgebaut. Das heißeste Geschoss der Saison dürfte wohl dieser beleuchtete Tischrechner sein, durch den die Kühlung direkt durchgurgelt.

Ob das Hightech-Möbelstück nach Feng-Shui-Regeln designt wurde, verrieten die Macher von Popular Mechanics nicht. Immerhin dürfte das gläserne Teil den sonst so schlampigen Computer-Geek zwingen, seinen Tisch ordentlich und sauber zu halten, damit sein Prachtstück so richtig zur Geltung kommt.

In die beleuchtete Glykol-Kühlflüssigkeit eingebettet wurden Intel Core-2-Quad-Prozessor (3 GHz), 4 GByte DDR3-RAM, GeForce GTX 280,  zwei 300 GByte VelociRaptor-Festplatten und Sony Blu-ray-Laufwerk. Trotz der Flüssigkühlung gibt es noch sieben Lüfter, welche die Wärme aus dem Acrylgehäuse abtransportieren. Darüber liegt eine normale gläserne Schreibtischplatte.
Die Lösung soll man natürlich nicht im Laden kaufen können, sondern mit Hilfe der Online-Bauanleitung selber nachbasteln. Viel Vergnügen. [rm]

Popular Mechanics

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter computer, elektronika abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Supercooler Hightech-Tisch mit eingebautem Rechner

  1. Thanatos schreibt:

    Coole Sache, aber als Geek und Tisch sauber halten? Das ist doch ein eklatanter Widerspruch! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s