Bravia Postcard: Spam war gestern

sony_bravia_postcardFaszinierend, wie im vermeintlichen Dienst an der Menschheit Produkte und Services entwickelt werden, die der jeweilige Erfinder für einen Segen halten mag, bei deren Präsentation aber alle anderen „Oh weh“ schreien.

Zumindest geht’s mir so, wenn ich sehe, was sich Sony für seine Bravia-Fernseher gerade wieder ausgedacht hat – zum Glück nur für Japan.

Dort nämlich soll es möglich sein, dass die stolzen Besitzer besagter TV-Geräte digitale Postkarten von Gott und der Welt – nein, halt – nur von bestimmten Sony-Handys (wer hätte das gedacht?) empfangen könne.

Voraussetzung ist allein ein Bravia mit Internetzugang, und schon kommen die Bravia Postcards ins Haus geflattert.

Aber ach, wird es bei dem nett gemeinten Urlaubsgruß bleiben, den man am Bildschirm empfangen, lesen, vergrößern und mittels Fernbedienung beantworten kann?

Wird es nicht vielmehr so sein, dass dann auch im heimischen Wohnzimmer in die Meldungen des Tagesschausprechers Mitteilungen hereinplatzen, die mitnichten Botschaften von den Lieben in der Ferne sind, sondern Werbung für die Vergrößerung der primären Geschlechtsorgane? Nachher auch noch mit NSFW-Bildmaterial illustriert? Zumal der Dienst auch noch gratis ist?

Ich sag erstmal: Sony, hinsetzen, nachdenken! Das Root Kit war schon nix, aber hier sehe ich echte Katastrophen auf die Kunden zurollen. Zum Glück erstmal nur in Japan, wie gesagt. [dieter]

[via CrunchGear]

sony_bravia_postcard2

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause, unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s