Intel/Microsoft: Bei 10,2 Zoll ist Schluss

intel_netbookUnd zwar damit, was unter Windows 7 noch als Netbook gelten darf. So haben es die beiden Fast-Monopolisten nun festgelegt – der Verlierer bei der Sache dürfte VIA sein.

Wie die üblicherweise aus Herstellerkreisen gut informierte DigiTimes erfahren haben will, soll der Beschluss auch das Aus für 11,6-Zoll-Netbooks mit Atom Zxx-Technologie bedeuten, die nach dem Start von Windows 7 aus dem Markt verschwinden sollen.

Wenig Freude dürfte die Absprache nach Expertenmeinung bei VIA hervorrufen: Dort hat man zwar bei 11-Zöllern und größeren Geräten preismäßig die Nase vorne, profitiert aber nicht von den Rabatten, die Microsoft denjenigen OEMs gewähren will, die sich brav an die 10,2-Zoll-Grenze halten.

Sieht so aus, als hätten Intel und Microsoft aus ihren EU-Strafen wirklich gelernt … [dieter]

[via DigiTimes]

Dieser Beitrag wurde unter computer abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s