Ashton Kutcher droht Twitter mit Rückzug

11tech_KutcherTwitterAuf Twitter hat der Nachwuchsschauspieler wohl mehr Fans als im Kino: Gut 2 Millionen Mitleser verfolgen seine alltäglichen Kurzplattitüden. Doch Ashton ist sauer.


Ashton beim Streit mit dem Nachbarn, beim Fliegebinden, in der Limo oder auf dem Roten Teppich – eigentlich eher unspannende Blicke in sein Privatleben, trotz des gelegentlichen Auftauchens seiner Frau Demi Moore. Nun droht ihm aber die Lust am Zwitschern zu vergehen, denn die Muttergesellschaft des Portals plant eine Reality-Show, bei der die Online-Gemeinde dazu eingesetzt werden soll, um Prominente zu verfolgen und möglichst live bildlich einzufangen. „Der Spaß hört auf, wenn es hier zum Stalking kommt“, schrieb Kutcher am Montag – natürlich per Twitter-Post.
Laut dem Variety-Magazin soll Twitter.com aus San Francisco gemeinsam mit den TV-Produzenten  Reveille und Brillstein Entertainment eine solche Fernsehshow konzipieren, bei dem das normale Volk die Fährte von Celebrities aufnimmt. Es sei zwar keine offizielle Twitter-TV-Show, werde aber mit Hilfe und in Kooperation des Portals entstehen, bestätigte Twitter-Mitbegründer Biz Stone. „Ich hoffe nicht, dass es dazu kommt. Ich mag es nämlich gar nicht, hinterrücks verkauft zu werden. Dann muss ich hier womöglich pausieren“, droht Kutcher. Natürlich hält Demi Moore zu ihm und droht gleiches an: „Wenn so eine Stalking-Show kommt, wird unsere Zeit hier zu einem schnellen und traurigen Ende kommen“. Immerhin hat sie auch 1 Million Twitter-Fans.
Diese Entwicklung dürfte auch dem Filmdirektor Robert Luketic kaum gefallen, denn der nutzt Kutchers Twitter-Manie dafür aus, für das Filmprojekt „Five Killers“ zu trommeln. [rm]

[CNN]

Flutter: Twitter für Clint Eastwood

Dieser Beitrag wurde unter intertubes abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ashton Kutcher droht Twitter mit Rückzug

  1. Pingback: Twitter: Alles nur Gezwitscher? « 11tech

  2. Pingback: Bing sucht auch in Twitter « 11tech

  3. Pingback: Das britische Königshaus twittert uns voll « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s