Harter Praxistest: Tiger kaut auf Notebook herum

11tech_ToughbookDie Journalisten vom Wirtschaftsblatt Forbes dachten sich eine Reihe von Härtetests aus, die ein besonders hartes Notebook über sich ergehen lassen musste: Das Toughbook 30 von Panasonic machte einen Ausflug auf den Schießstand, ins Elefantengehege und in den Tigerkäfig.

Das Toughbook wurde gegen Umwelteinflüsse wie Sand, Feuchtigkeit und Stöße besonders abgesichert. Doch die Forbes-Tester dachten sich, dass ein Notebook im afrikanischen Busch nicht nur gegen Hitze und Staub resistent sein müsste: Bei einer Safari könnten schließlich auch wilde Tiere oder Wilderer auftauchen. Also ließen sie einen schießwütigen Jäger, einen ausgewachsenen weißen Tiger und einen wütenden Elefantenbullen auf den 4-kg-Notebook los. Aua.
Hinzu kamen übrigens noch ein paar Bürotests: Das 13,3-Zoll-Display musste als Dartboard herhalten, mit dem Gehäuse wurden Coladosen zerdrückt und auf dem Firmenparkplatz durfte ein VW auf dem Rechner parken. Das ist natürlich auch für ein taffes Toughbook too much. Das resultierende Schadensbild: Zwei Gehäuserisse durch den Elefanten (ohne Funktionsbeeinträchtigung) und natürlich schicke Einschusslöcher im Bildschirm. Aber das Teil bootete und arbeitete stoisch weiter (Windows ist ja an Löcher gewöhnt). Die übrigen Tests konnten dem harten Panasonic nicht wirklich etwas anhaben. Respekt! [rm]

[Forbes]

[Test-Video vom Tiger-Kauwettbewerb]

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Harter Praxistest: Tiger kaut auf Notebook herum

  1. Chrischi schreibt:

    Oh Gott, manches kann man sich echt sparen *augenroll* Aber denndoch erfüllen diese Toughbooks eine sinnvolle Aufgabe: Die dienen den Rettungskräften dieser Erde als unverwüstliche Helferlein, kann sie nur empfehlen!

  2. ROMSY schreibt:

    … (Windows ist ja an Löcher gewöhnt) …
    Hmm auf Gizmodo würden jetze tausende user den beitrag zerreißen ohne auf die eigentliche message einzugehen ^^“

    Aber wie schaut’s eigentlich mit eher zumutbaren fällen aus, wie wenn man z.B. Kaffe drüberkippt?

    Wäre witzig wenn sich heruasstellen würde, dass das teil nen elefanten aushält aber keinen simplen kaffebecher … zigarretten ausdrücken auf dem ding wäre auch noch ’n interessanter test

  3. fail schreibt:

    Haben sie alles Getestet.

    Cola drübergekippt, danach mitm display die flasche zerdrückt.

    Tiger, Elefanten und Co. kamen nur als ihnen nix mehr einfiel…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s