Grober Leichtsinn? Menschheit baut hungrigen Roboter

11tech_RobotEATRAlles Leben auf der Erde könnte den EATR-Maschinen als Nahrung dienen: Der von US-Militärs konstruierte autonome Roboter konsumiert angeblich jegliche Biomasse, um sie in Dampfenergie zu verwandeln.

Wäre es nicht eine gute Idee, allzu optimistischen Ingenieuren erst einmal ein paar Dutzend wichtiger SF-Romane nebst einem Stapel Katastrophenfilme zu verabreichen, bevor man sie in ein Labor lässt? Jedenfalls klingt das jüngste DARPA-Projekt (gehört zum Pentagon) wie aus einem Drehbuch: Verrückte Wissenschaftler setzen Herrscharen von hungrigen autonomen (!) Robotern in die Welt, die irgendwann lernen, Kopien von sich anzufertigen. Wenig später ist die Erde ihrer Biomasse beraubt und die versklavten Menschen werden als lebendiger Nachschub gezüchtet.
Aber letztlich ist es egal, ob ressourcenhungrige kleine Maschinen oder unser schlechter Umgang mit der Welt zum Desaster führen. Zuvor können wir uns noch einige Zeit daran erfreuen, dass zivile EATR-Versionen unseren Rasen mähen und vom Mähgut selbst angetrieben werden. Bis die Technologie aus dem Ruder läuft und der Robot dann Hamster oder Hauskatze als Treibstoffersatz entdeckt… [rm]

[The Register]

Enten auf dem Weg zur Weltherrschaft

Der perfekte Roboter für Tentakel-Sex?

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Grober Leichtsinn? Menschheit baut hungrigen Roboter

  1. Gördi schreibt:

    Darpa ….. bei denen möchte ich mal gerne herumstöbern. Bestimmt interessante sachen die die im keller versteckt halten.

  2. Pingback: Wissenschaftler zittern: Die Killerroboter kommen « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s