Teenager fiel beim SMS-Tippen in ein Loch

11tech_SMSlochEigentlich muss man sich wundern, dass nicht am laufenden Band Handybesitzer im Straßenverkehr verunglücken. Die Stadt New York könnte jetzt von einem SMS-Mädel verklagt werden, dass in ein Baustellenloch fiel.

Alexa Longueira war so vertieft in ihre Kurzmitteilung an Freunde, dass sie auf Staten Island einen gut metertiefen Abgrund übersah und hineinplumpste. Glück im Unglück: Nur Quetschungen und Abschürfungen, statt übler Verletzungen. Bei uns hieße es: Tja, Pech gehabt, besser aufpassen. Aber wir sind im klagefreudigen Amerika, weshalb die Familie Longueira überlegt, die berühmte Stadt auf Schadensersatz zu verklagen. Argument: Weit und breit kein fettes Warnschild. Als ob Alexa das überhaupt wahrgenommen hätte…
Auch schon peinliche Handy-Unfälle/Missgeschicke beobachtet? Los, erzählen!

[AHN]

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Teenager fiel beim SMS-Tippen in ein Loch

  1. Anonymous schreibt:

    bessr

  2. Radi schreibt:

    Schadensersatz wegen Dummheit und Unachtsamkeit? Tz, tz… bestätigt wieder mal meine Meinung über den Unseriösen Schließmuskel von Arscherika. 🙂

  3. Dirk Schlucker schreibt:

    Bei diesem Blogg werde ich jetzt fter meine Meinung schreiben

  4. Jonas Wilms schreibt:

    Mit diesem Bot werde ich jetzt öfter meine Meinung schreiben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s