Apple-Netbook: Weitere Details aufgetaucht

11tech_NetbookApple800 Dollar soll der kleine Mobilrechner angeblich kosten. Und ab Oktober wolle Apple ihn ausliefern, verrät die hochaktive Gerüchteküche.

Wie so oft verraten die Asiaten, was in ihren Fabriken so vor sich geht. So will die chinesische Technologiezeitung Info Times von Zuträgern erfahren haben, dass Apple sein Netbook längst fertig entwickelt habe und die nötigen Zutaten von den taiwanischen Auftragsherstellern Foxconn, Wintek und Dynapack gebaut werden. Foxconn soll das gesamte Gerät vereinen, Wintek liefere das 9,7-Zoll-Touchscreen an und Dynapack steuere einige Innereien bei.

11tech_NetbookAppleDas Tech-Blog Venture Beat glaubt, dass Apple als Herz einen Chip von PA Semiconductor einsetzen wird. Apple hatte Geld in die Firma investiert, die aufs mobile computing spezialisiert ist. Die Rechenpower im Netbook müsse auf jeden Fall reichen, um Gaming möglich zu machen. Das habe der iPhone-Erfolg gezeigt und deshalb habe der Konzern den Game-Manager Richard Teversham (war für die MS Xbox-Strategie verantwortlich) und Bob Drebin von ATI angeheuert, so die Analysten. Daher erde auch ein brauchbarer Grafikprozessor eingesetzt, der womöglich sogar HD-Bilder (720p) liefere. Damit wären Online-Filmdownload und -wiedergabe unterwegs möglich. Apple strebt also ganz offensichtlich die Netbook-Krone an. Kein Wunder, Steve Jobs soll persönlich die Entwicklung des Tablet-ähnlichen Mobilcomputers beaufsichtigen. Dessen Bedienung dürfte dem iPhone sehr ähnlich sein. Der Erfolg soll schließlich auch ähnlich ausfallen… [rm]

[Techtree]

Netbook Air

Apple Media Pad: Neue Gerüchte, Bestätigungen

Apple: Media Tablet statt Netbook?

Apple-Netbook: Spekulationen verdichten sich

Apple-Netbook: Wenigstens schon mal ein Codename

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Apple-Netbook: Weitere Details aufgetaucht

  1. EGAL schreibt:

    Das ding wird sicher sehr geil aber mir wird nicht ganz ersichtlich für was es zu gebrauchen ist?
    800Euro für Internetsurfen und Filme schauen? Weil zum schreiben von texten die über zwei sätze gehen kann das nicht geeignet sein und was ich am iphone schon nervig finde aber gut das is auch ein Handy und somit ok.

    Mir währe es lieber wenn so ein teil als Netbook kommt also mit einer Tastatur weil dann kann man damit immer noch im Internet Surfen und Filme schauen nur das man gleichzeitig ein wenig besser damit schreiben kann!

  2. Pingback: A2: Ein Design-Netbook à la Macbook Air « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s