Auch das noch: Erstes Handy-Botnet entdeckt

11tech_HandyBotnetDie Sicherheitsforscher von Trend Micro warnen vor einer völlig neuen Bedrohung für Mobiltelefon-Besitzer (3G): Es drohe die Zombiefizierung ihres Lieblingsgeräts.

Der in freier Wildbahn gesichtete Schädling SYMBOS_YXES.B befällt Mobilgeräte mit dem Betriebssystem Symbian. Dort nistet er sich ein, um die Daten abzugreifen und das Handy in ein Botnet zu integrieren. Einfangen kann man sich die Malware auf verseuchten Websites, berichten die Profi-Virenjäger per Blog. „Wir haben sogar beobachtet, dass ein befallenes Handy SPAM-SMS an die Kontaktliste des Besitzers verschickt“, ergänzt Jonathan von Trend Micro. Zum ersten Mal schaffe es damit ein Handy-Schädling, dauerhaft Daten an seinen Auftraggeber zu übermitteln, was eine ganz neue Ära des mobilen Schädlingsbefalls bedeute. Damit sei die Prophezeiung seines Kollegen Rik Ferguson, der für dieses Jahr das erste Botnet bei UMTS/3G-Telefonen verhergesehen hatte, eingetreten. [rm]

[Trend-Micro-Blog]

[V3]

Weißkittel entführten Botnet und sezierten es

Na endlich: Apple bekommt eigenes Botnet

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Auch das noch: Erstes Handy-Botnet entdeckt

  1. Gördi schreibt:

    ich vermute ja immernoch das es angestellte der AntiVirus Firmen sind die die Viren, Bot nets usw entwickeln.
    Kein normaler Mensch hat davon ein Vorteil. Ausser den AV-Vertretern die direkt davon profitieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s