Twitter legte gestern Zwangspause ein

090627twitter_vogelUnbekannte Hacker attackierten den Mikro-Blogging-Service per DDoS-Attacke, was ihn ausknockte und auch danach noch stundenlang den Betrieb in Mitleidenschaft zog. Die Twitter-Gemeinde war konfus, da sie über diese Geschehnisse keine Tweets ablassen konnte.

Rund 90 Minuten war der Service nach dem Distributed-Denial-of-Service-Angriff komplett abgeraucht. Danach ging das Portal stockend und mit Einschränkungen wieder online. Von den Geschehnissen berichtete lediglich eine magere Botschaft auf dem Twitter Status-Blog http://status.twitter.com/
. Hier sollte man noch mal an der Kundenkommunikation arbeiten.
Es gibt keinerlei Hinweise darauf, wer hinter dem Angriff steht. Es könnte jemand aus den Reihen jener Datendiebe sein, die das Twitter-Publikum ausgeforscht hatten, bis das Portal ihnen per Filtersystem das Handwerk legte. Oder die Auftraggeber sitzen im Iran, welcher Twitter neulich vorwarf, „die Lügen der Opposition“ verbreitet zu haben. Auch die Chinesen lieben den Blogging-Service nicht gerade.
Was haben wohl die ganzen Twitter-Abhängigen in der Zwischenzeit getrieben? Vielleicht einen neuen Babyboom gebastelt? [rm]

[The Register]

[Twitter-Status]

Twitter ein Riesenerfolg? Eine Datenanalyse sieht das anders

Trent Reznor letztes Gezwitscher: Scheiss auf Twitter

Dieser Beitrag wurde unter intertubes abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Twitter legte gestern Zwangspause ein

  1. Matthias schreibt:

    „Vielleicht einen neuen Babyboom gebastelt? [rm]“
    Na, dann haben sie zwar nicht gezwitschert, aber..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s