Kostenlose eBooks für mehr Buch-Umsatz

Ahhh! Segnungen der digitalen Gegenwart! US-Verlage wie die Hachette Book Group oder die Bertelsmann-Tochter Random House finden Anschluss an die digitale Gegenwart und geben ältere Bücher als kostenlosen eBook-Download für den Amazon Kindle eReader heraus, um so den Umsatz mit neueren Ausgaben anzukurbeln.

So furchtbar neu ist dieser Trick allerdings nicht: Die Musikindustrie lebt schon seit Jahren von der kostenlosen Werbung durch P2P-Gratisdownloads, hier allerdings, ohne sich dessen bewusst zu sein.

Gerade Random House feiert Erfolge mit der naheliegenden Werbestrategie, so verkaufen sich etwa Bücher aus der „Temeraire“-Fantasy-Reihe zehnmal so gut, seit der erste Band umsonst via Amazon zu bekommen ist. Na, sowas aber auch.

(fritz)

(via yahoo)

Dieser Beitrag wurde unter 11tech abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s