Moshi: Der kommunikative Wecker

moshiAls erster interaktiver sprachgesteuerter Wecker wird Moshi von seinem Anbieter verkauft, was ein wenig großspurig klingt, aber jetzt erstmal durchgehen soll.

Gemeint ist mit dem kessen Spruch, dass man das Gerät mit dem Spruch „Hello Moshi“ aktiviert, worauf es mit „Command Please“ antwortet.

Anschließend kann man aus 12 Sprachbefehlen wählen und nicht nur gemütlich vom Bett aus die Weckzeit einstellen, sondern sich auch z.B. erzählen lassen, wie draußen  das Wetter gerade ist und welchen Wochentag man bereits erreicht hat (falls man mal wieder arg gesumpft hat).

So viel freundliche Ansprache kostet 50 Dollar und könnte durchaus psychologisch hilfreich sein für Singles, die bislang morgens den Fernseher anmachen und Frühstücksfernsehen schauen, nur um das Gefühl zu haben, dass irgend jemand mit ihnen spricht (und wenn es Cherno Jobatey ist). [dieter]

[via Red Ferret]

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Moshi: Der kommunikative Wecker

  1. Danny Schollän schreibt:

    Wann kommt denn nun endlich mal in Deutschland solche Technik mit deutschem Menü auf den Markt? In USA und China sind das schon überholte Modelle und hier pennen alle noch. Man man man.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s