Hitachi baut fette Festplatten in Serie ins TV

11tech_hitachi500Ob Plasma- oder LCD-Fernseher, die Japaner verbauen in praktisch alle großen Bildschirme nun halbe Terabytes, damit ja keine Lieblingssendung mehr verpasst wird.

So lange ist es noch nicht selbstverständlich, im eigenen Computer eine 500 GByte große Festplatte vorzufinden. Genau diese satte Größe sollen alle neuen großen Hitachi-Fernsehapparat serienmäßig intus haben. Das gelte ab sofort schon für drei Plasma-Modelle (42, 46, 50 Zoll für 3000, 3500 und 4000 Dollar) und zwei LC-Displays (37 und 42 Zoll für 2500 und 3000 Dollar). Die Platte könne natürlich direkt als Digitalrekorder fungieren. Wer etwas dauerhaft sichern möchte, kann auch gleich zu den Schwestermodellen greifen, die zusätzlich zur Platte noch Blu-ray-Rekorder integriert haben. Selbstverständlich seien Bildschirme wie Hardware HD-tauglich, betont der Hersteller. Das nenne ich mal konsequent.
Die Auslieferung beginne am 10. September, wobei sich die internationalen Märkte noch ein paar Wochen länger gedulden müssen. [rm]

[Crunchgear]

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s