Das geht ins Auge: iBlink-Kopfhörer mit Nervfaktor

11tech_blinkhörerFrüher haben Zeitgenossen in Bus und U-Bahn mit ihren undichten Kopfhörern etliche Fahrgäste mitbeschallt. Nun sind die meisten abgeschirmt. Statt dessen können sie uns künftig mit dem iBlink ärgern.

Der „iBlink Earbud“ gehört zwar auch zu den akustischen Leisetretern, doch dafür zeigen einige kräftige LED-Leuchten an, wie laut die Musik gerade ins Ohr geblasen wird. Da der iBlink-Träger die Lightshow gar nicht wahrnehmen kann (außer im Spiegel), soll es wohl cool sein ?!? Oder gar absichtlich die Mitmenschen nerven? Für umgerechnet rund 25 Euro gibt es die iBlink-Seuche in Schwarz oder Weiß. Die Lämpchen können wahlweise weiß, blau oder pink blinken. Da kriegste einen Flash. [rm]

[Branchez Vous]

Gewagtes Gadget: Grüne Kopfhörer für die Dame von digitaler Welt

Sinnvoll? Der Kopfhörer zum Hirn herausblasen

Marktlücke erkannt und gefüllt: Katzenohrenkopfhörer

Apple: Vorsicht vor unseren Kopfhörern

Dieser Beitrag wurde unter unterwegs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s