Feuchte Luft aus dem All

r2-d2_usb_luftbefeuchterNa also, es gibt sie doch noch, die seltsamen USB-Gerätschaften, die vor allem eins können : einen der begehrten Ports blockieren.

Knapp vor Beginn der Heizperiode muss wieder einmal R2-D2 herhalten,um das Design für die Verpackung eines Gadgets zu liefern. Was aber treibt der Roboter wohl Nützliches?

Als schnöder Luftbefeuchter muss er dienen, der doch nicht unwesentlichen Anteil an der Errettung von Weltall, Menschheit, diversen Alien-Rassen undosweiterundsofort hatte!

Einen Viertelliter Wasser kann er pro Befüllung als sanften Nebel durch den Raum schweben lassen; die dafür nötige Energie holt er sich von besagtem USB-Port. Kostet 20,90 Dollar, kommt im November. [dieter]

[via Technabob]

Dieser Beitrag wurde unter elektronika abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Feuchte Luft aus dem All

  1. Pingback: R2-D2: Macht jetzt auch feuchte Luft | 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s