Im Namen des Volkes: Microsoft vor Gericht

090918microsoft_78

Wegen der „WGA-Spyware“. Vor dem Bezirksgericht von Washington läuft seit kurzem eine Klage gegen den Softwarehersteller Microsoft. Klagegegenstand ist (wieder mal) die Windows XP’s Windows Genuine Advantage (WGA) „Copy Protection“.

Diese wurde vom Hersteller als ein ausschliesslich auf Raubkopien konzentriertes Tool angepriesen; dagegen beschuldigen die Kläger den Redmonder Konzern, sehr wohl private Informationen auf diesem Weg erlangt zu haben, um auf diesem Weg potentielle „Raubkopierer“ identifizieren zu können. Die angestrebte Entschädigungssumme wurde mit 5 Millionen USD beziffert. Das lohnt sich doch. Da kommt man doch ins Nachdenken…

(fritz)

( via electronista)

Dieser Beitrag wurde unter 11tech abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Im Namen des Volkes: Microsoft vor Gericht

  1. Jan schreibt:

    Wo ist Ballmer auf dem Bild? 🙂

  2. Anonymous schreibt:

    lol

  3. Pingback: „Consumer Action Day“: Microsoft will Raubkopierern an den Kragen « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s