SE-Evolution: Nett, aber nicht revolutionär

se_mh907Letzte Woche hatten wir ja schon vermeldet, dass Sony Ericsson nach eigenem Bekunden große, geheimnisvolle Dinge plant, die die Art und Weise, wie wir hören, beeinflusst – nun ist die Katze aus dem Sack.

Und was zu vermelden ist, hat eher Naja-Qualitäten.

Der ganze Aufwand galt nämlich lediglich einem neuen Paar Ohrhörer, dem MH 907, und der mit ihm verbreiteten SE-Technologie der Bewegungsaktivierung, SensMe.

Soll heißen: Nimmt man einen der beiden Hörer aus dem Ohr, pausiert die Musik automatisch. benutzt man den MH 907 zum Telefonieren, ist das Stöpselentfernen das Äquivalent zum Auflegen (und das Einschieben das zur Gesprächsannahme).

Hübsche Idee, die allerdings nur funktioniert, wenn man ein SE-Handy mit „Fast Port“-Anschluss besitzt.  Kostet 39 Euro. [dieter]

[SE]

se_mh907_2

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu SE-Evolution: Nett, aber nicht revolutionär

  1. Sponski schreibt:

    Über den Nutzen kann man natürlich streiten, aber ich denke schon, dass es einige Nutzer gibt, die solch eine Funktion begrüßen. Ist an sich auch eine interessante Technik. Und in ca. einem Jahr dürfte Steve Jobs das dann auch als absolut neue Apple-Innovation bei iPhone und iPods auf der nächsten Keynote ankündigen… 😉

  2. Pingback: Yari – das Wii unter den Smartphones « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s