USB-Unfug: Weihnachten naht

schneemann1Wenn im Supermarkt schon das erste Weihnachtsgebäck im Regal steht, können natürlich auch die Hersteller von USB-Unfug keine Ruhe geben.

Noch bevor man überhaupt einen gesunden Appetit auf Glühwein entwickelt hat, wird der erste Schneemann zum Einsatz am USB-Port ins Feld geschickt, diesmal von Chinavision. Und weshalb benötigt er einen Computer-Anschluss?

Ganz klar: Damit er gescheit leuchtet! Und das auch noch in verschiedenen Farben! Und wer Frosty (wie er genannt wird) zwei Stunden via USB auflädt, kann ihn sogar völlig autonom im Raum aufstellen.

Wo er – wie Chinavision findet – einfach dafür sorgt, dass die Menschen besser mit einander auskommen. Und damit kann man, Spätsommer hin, Spätsommer her, eigentlich gar nicht früh genug anfangen. Oder? [dieter]

[via 7Gadgets]

schneemann2

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu USB-Unfug: Weihnachten naht

  1. Pingback: Schön geschmacklos: USB-Drive in Form einer Uzi « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s