Light Peak, der USB-Nachfolger

090928apple_lp_main1

Aus den Tiefen der Apple-Gerüchteküche dringt Spannendes an unser (gemeinsames) Ohr: Angeblich schon seit 2007 sei ein Projekt zu schnelleren Datenübertragung in Entwicklung, so zwischen Apple und Intel: Light Peak .

Die optische Schnittstelle soll weit mehr Daten durchs Kabel schaufeln als herkömmliche Formate und diese in Apple-Rechnern schon 2010 ablösen (so was wie FireWire, USB, Displayport). Die Standardisierung auf ein einheitliches Zukunftsformat wäre theoretisch eine gute Idee.

Allerdings ist USB so verbreitet, dass Light Peak unbeschreibliche Vorteile bieten müsste, um die Marktdominanz des PC- und Gadget- Steckerformats zu überwinden. Und das wollen wir erst mal sehen.

[fe]

[via engadget]

Dieser Beitrag wurde unter computer abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Light Peak, der USB-Nachfolger

  1. Alex_der_Pirat schreibt:

    Ich finde optische Kabel üben einen gewissen Reiz aus und deshlab nutze ich jene bei 5.1-Sound so gerne. Obwohl Coax-kabel besser sein sollen. Naja auch da hab ich welche, die kosteten mich 80 Euro pro Meter. Aber das ist nur nebensache. Ich hoffe, der Standard wird in den nächsten Jahren auch auf normalen PCs Einzug halten. USB 2.0 ist mir mittlerweile zu lahm, da muss was mit Zukunft her.

  2. Schussel schreibt:

    is doch schon… usb 3.0…

  3. Gördi schreibt:

    supi.. Apfle kocht wieder ein eigenes Süppchen… war irgendwie klar.
    USB 3.0 steht in den startlöchern.

    Optische übertragung ist zwar schön und manchmal auch gut, aber die Kabel sind für einen mobilen Einsatz zumindest zu empfindlich. Da sind „normale“ Drähte unempfindlicher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s