US-Experten: Cyberterror keine Bedrohung – im Moment

cyberterrorAls Reaktion auf die offiziell ja geleugnete Internet-Attacke Nordkoreas hat sich  der US-Think-Tank Center for Strategic and International Studies mit der Frage beschäftigt, wie weit es denn tatsächlich her ist mit der Fähigkeit von Terroristen, Cyberattacken zu fahren.

Die Experten geben Entwarnung – aber nur kurzfristig. Im Moment hätten die staatlichen Geheimdienste einen technologischen Vorsprung von drei bis acht Jahren gegenüber terroristischen Vereinigungen, was sich aber auch schnell ändern könnte.

Wobei die Studie differenziert urteilt: Die vermutlich koreanischen Attacken seien eher Krachmacherei gewesen und hätten keinen echten Schaden angerichtet. Hätte allerdings ein fremder Staat (Namen werden nicht genannt) offiziell die USA und ihre Verbündeten angegriffen, wäre das Resultat wohl ganz anders ausgefallen. Dass es zu so etwas bislang nicht gekommen ist, wird der eher entspannten weltpolitischen Lage zugeschrieben.

Terroristen dagegen müssten sich die Technologie für einen Cyberangriff auf dem Schwarzen Markt besorgen. Dort sei „schweres Geschütz“ aber wohl eher erst in drei bis acht Jahren verfügbar, wobei – wie die Autoren der Studie freimütig einräumen – diese Einschätzung auf Einzelberichten beruhe und unvollständig sei.

Was  dann auch bedeutet, dass die US-Chefdenker schwere Sorgenfalten auflegen: Ein wesentlicher Grund, weshalb die USA in der Vergangenheit vor Angriffen bestanden habe, sei gewesen, dass man mit Bomben und anderem habe zurückschlagen können, aber das sei heutzutage ja nicht mehr möglich … [dieter]

[via Slashdot]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, intertubes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s