Vivitar überholt Flip

vivitar dvr 510Vor allem die Freunde der dezenten Video-Aufnehmerei (so nenn ich das jetzt mal) werden sich darüber freuen, dass die Hersteller von Kleinst-Camcordern derzeit darin wetteifern, sich gegenseitig in Sachen technischen Einfallsreichstums zu überbieten.

Hatte zuletzt Pure Digital beim Flip kräftig nachgelegt, setzt jetzt Vivitar mit dem DVR 510 eins drauf.

Der kann nämlich auch noch bis in fünf Meter Wassertiefe Filmchen drehen und nimmt nachts Infrarot-Bilder auf. Was mich irgendwie an ein gewisses Thanko-Gerät erinnert, ohne dass ich allerdings den vielgescholtenen Japan-Bezug noch einmal aufnehmen möchte …

Ansonsten: 1,8-Zoll-LCD-Anzeige, Webcam-Modus (ähem …) , achtfacher Digitalzoom, TV-Ausgang 2GB eingebauter Speicher (erweiterbar via SD-Kartenslot), USB-Anschluss.

Kostet 50 Dollar, was bedeutet, dass man damit super dem einen oder anderen schmutzigen alten mann in der Verwandtschaft eine Weihnachtsfreude machen kann. [dieter]

[via Chipchick]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s