Das Pflaster von morgen

sensiumdigitalplasterDass das Sensium Digital Plaster nach Anlegen am Patienten Informationen wie Herzfrequenz, Temperatur etc. liefert, ist noch nichts wirklich Besonderes – bemerkenswert ist allerdings zum einen, dass diese Daten drahtlos gesendet werden, und zum anderen, dass man das Pflaster nach ein paar Tagen Gebrauch tatsächlich einfach wegwirft (was allerdings nicht ganz im Sinne des Recyclens ist).Dank der Funkübertragung kann der besorgte Hausarzt die Patientendaten auch per Smartphone abfragen, während er gerade daran arbeitet, sein Golf-Handicap zu verbessern.

Und alles Wichtige wird gleich in die elektronische Patientenakte aufgenommen, auf dass die Daten möglichst rasch Unbefugten in die Hände fallen mögen … [dieter]

[via Red Ferret]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, zukunft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s