Schön schräg: Busenwärmer mit USB-Anschluss

11tech_BrustwarmWer wird wohl auf die Idee gekommen sein, dem weiblichen Busen vom Computer aus einzuheizen? Genau, die Japaner waren es. Mal wieder.
Auf die irrwitzigsten digitalen Applikationen kommt vor allem das verklemmte Inselreich. Warum nun fleißige Arbeitsbienen bei der Arbeit am Computerschreibtisch via USB-Energie sich die Brust wärmen sollen, ist mir nicht so ganz klar. Hilft das etwa im Winter, eine Erkältung zu vermeiden? Wäre da eine Sitzheizung nicht sinnvoller? Oder ist es das geheime Hausmittel, um sich damit auf Dauer eine halbe Körbchengröße zu erarbeiten? Dafür spricht irgendwie, dass die Brustpads nur ein halbes Jahr halten sollen. Der heiße Spaß kostet umgerechnet etwa 15 Euro. Ohne Vibrationsfunktion! [Ralf]

[TokyoMango]

[Gizmodo]

Skurille japanische Erfindungen: Anime-Busen als Lock-/Lebensmittel

Die Stimmung auf der Brust

Mein Shirt rockt! Ooooouuh Yeah!

Zum Aufdiebrusttrommeln

Dieser Beitrag wurde unter entertain, tech zuhause abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Schön schräg: Busenwärmer mit USB-Anschluss

  1. Susi schreibt:

    In der Arbeit hats mich noch nie an den Titten gefroren. Eher so an Händen und Füßen.
    Wie wärs mit der beheizten Tastatur? Direkt am Notebook arbeiten finde ich mit den Händen zu unbequem, auch wenn es schön warm ist *g*

  2. Pingback: Sonnenschein-Speicher « 11tech

  3. Pingback: Hoax oder heftig? USB-Stick als Fingerersatz « 11tech

  4. Pingback: Das USB-Beziehungs-Dildo-Ding « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s