iFön: Demnächst mit Satan RFID?

iphoneAus den üblichen gutinformierten industrienahen Kreisen verlautbart, dass Apple iPhone-Prototypen hat anfertigen lassen, die über integrierte RFID-Leser verfügen.

Das könnte (angesichts der Popularität des Apple-Handys) der mit gutem Grund  misstrauisch beäugten Technologie zum Durchbruch verhelfen – auf jeden Fall hat Apple wohl schon Pläne, wie sich damit weitere schöne Geschäfte machen lassen können.

Nicht nur das Lesen von Informationen, die via RFID-Tag überall in der Gegend verstreut sind, wäre dann den iPhone-Besitzern möglich – sollte Apple außerdem noch eine Verknüpfung mit den über iTunes vorhandenen Kontoverbindungen von Abermillionen von Usern herstellen können, so ließe sich im Handumdrehen ein riesiges Micropayment-System etablieren.

Wobei Apple natürlich an jeder Transaktion mitverdienen würde, und selbst wenn es sich nur um Cents oder sogar Bruchteile davon handeln würde, wären die zusätzlichen Hardware-Kosten angesichts des RFID-Preisverfalls im Handumdrehen wieder eingespielt. Und zumindest die iPhone-Nutzer der Schönen Neuen Welt wieder einen Schritt näher gekommen … [dieter]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, gerüchte, unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu iFön: Demnächst mit Satan RFID?

  1. Jan schreibt:

    Cool. Dann gibts demnächst ne App, mit der man biometrische Pässe im Vorbeigehen auslesen kann. Weil das natürlich anrüchtig ist, wird’s die App nur im Cydia-Jeailbreak-alle-die-das-haben-sind-Verbrecher-Store geben 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s