Computerhersteller klagen über Radeonmangel

091107radeon5000

Nein, nicht das Edelgas. Die Grafikkarten von AMD/ATI sind gemeint. Wie die taiwanische Digitimes unter Berufung auf Quellen bei den dortigen Herstellern berichtet, können die brandneuen 5000er Radeons ebenso wie die 55nm 4000er Grafikchips aus dem AMD/ATI-Sortiment nicht in ausreichender Stückzahl nachgeliefert werden (was überwiegend auf die stockende Produktion derselben bei TSMC zurück geführt wird)… warum nehmen die Markenanbieter von Desktop-PCs und Notebooks nicht einfach Modelle vom Grafikkonkurrenten Nvidia? Wir wissen das natürlich nicht genau, aber ich vermute mal, dass es dafür handfeste Gründe gibt. Die PC-Hersteller jedenfalls rechnen damit, dass sich die Auslieferung ihrer Produkte um bis zu zwei Monate verzögert. (fritz) (via digitimes)

 

Dieser Beitrag wurde unter computer abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Computerhersteller klagen über Radeonmangel

  1. knallbonbon schreibt:

    die [ handfesten gründe ] würde ich einfach mal mit einer gesteigerten kundennachfrage begründen (die so, bzw. in diesem ausmaß, bestimmt nicht eingeplant war).

    ATI ist nun mal gerade zum platzhirschen im bereich der grafikkarten aufgestiegen – und das relativ schnell in anbetracht der vor etlichen monaten noch leicht dahindüpelnden verkaufszahlen. aber im zuge der in der letzten zeit mehr als nur ordentlichen reviews und einem sehr guten preis/leistungsverhältnis (bei Nvidia in der letzten zeit genau andersherum) wollen fast alle welche haben! und so kann es mal u.a. deswegen mal zu lieferengpässen kommen (außer sie verhunzen gerade mal wieder etwas).

    nun denn, freuen wir uns doch für und mit ATI/AMD – und vor allem darüber das sie endlich mal aus der scheiße raus- und evtl. in die lage kommen dem evil bastard Intel endlich mal die stirn bieten zu können.

    und Nvidia braucht man auch nicht gerade mit samthandschuhen anfassen so hämisch und dreckig wie die – vor noch nicht allzu langer zeit – über ATI hergezogen sind und sie für jeden schief-gegangenen furz unfair niedergemacht haben.

    jetzt spüren sie halt selber mal wie das ist als arsch mit ohren behandelt zu werden der angeblich nichts mehr richtig gebacken bekommt! ’ne runde demut wird ihnen mal ganz gut tun.

    aber nicht falsch verstehen, ich besitze selber 2 Nvidia grakas (aber auch ein paar ATIs) und zweifele gar nicht daran das sie irgendwann mal wieder voll da sein werden,auch wenn es momentan gar nicht mal so rosig aussieht (aber das war ja bei ATI vor kurzem auch noch der fall)!

  2. Jan schreibt:

    Das Edelgas heisst auch Radon, nich Radeon. 🙂

  3. Peitsche schreibt:

    Danke, Jan

  4. crossmonaut schreibt:

    Wenn ich richtig informiert bin hat ja
    1. Nvidia hat zur Zeit nix DirectX11 konformes auf dem Markt (kommt erst frühestens 1. Quartal ’10) – ATI mit den 5000ern schon.
    2. ATI ist grün(er) – der Stromverbrauch bei Desktopanwendungen liegt deutlich unter dem der Konkurrenz.

  5. Gördi schreibt:

    Na die Gründe sind recht einfach:
    -Die Computer sind fertig durchkalkuliert (Preislich). Nvidia-Karten sind meist teurer.
    -das Zusammspiel der einzelnen Komponenten muss passen, Stromverbrauch etc ebenfalls (zumindest manche Anbieter achten darauf)
    -Die Rechner wurden vermutlich auch schon durch den vekauf verschiedenen Händlern angeboten. Wenn die nun was anderes bekommen wie sie bestellt haben…
    -Glaube. Manche wollen halt definitiv eine Ati-GraKa haben und keine Nvidia.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s