Gadget: Das Leuchten aus dem Arsch

Da sage noch jemand, ein Hintern könne nicht leuchten: Ohne gewisse Körpergase anzuzünden, lässt die Temperatur der Backen diesen Spezialsessel erstrahlen. Die Farbe richte sich nach der Stimmung.

Die britischen Designer von Aether & Hemera haben den futuristischen „Mood Chair“ entwickelt, der vom Hinterteil des Sitzenden die gerade vorherrschende Seelenlage ableite – so wie es früher Ringe oder Klebe-Bildchen gemacht haben. Die Farben werden von LEDs produziert, so dass die Installation nicht viel Strom koste. Sensoren und Mikrochips entscheiden, welche Farbe gerade an der Reihe ist. Was sie bedeuten, soll die Anleitung verraten. Den Preis für das stimmungsvolle Gestühl konnte A&H noch nicht nennen. [Ralf]

[Technabob]

Die schwimmende Massage

Kreuzfahrten ohne Kapitänspatent

Otto Fan: Kühle Brise mit Stil

Kühlschränke zu Sitzmöbeln

Couchtisch kann Tischfussball

Dieser Beitrag wurde unter tech zuhause abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gadget: Das Leuchten aus dem Arsch

  1. Schussel schreibt:

    kann aber auch mächtig peinlich werden, wenn die frau nach haus kommt, von all ihren problemen beim schuhekaufen und kreditkartenvernichten erzählt und der herr nur „gelüste“ als emo-farbe verbreitet, da nützt dann auch kein „ja schatzi“ mehr! (für alle sexismusfanatiker: darf man auch andersrum als beispiel ranziehen, dann sinds halt keine schuhe sondern immer ihr wollt)

  2. knallbonbon schreibt:

    . . . beim ablassen von darmwinden blinkt der sessel in random farbintervallen wie eine disco-lichtanlge. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s