eBook-Reader: Konkurrenz hilft Fortschritt

Offenkundig, um im Weihnachtsgeschäft eine noch größere Schnitte vom Marktkuchen zu bekommen, legt Amazon beim eBook-Reader Kindle technisch nach: Dank Firmware-Update soll er es künftig auch bei eingeschalteter Wireless-Funktion auf sieben Tage Betriebszeit bringen.

Und obendrauf gibt’s einen PDF-Reader, der den Kindle-Besitzern das Konvertieren erspart.

Die Neuerungen beziehen sich offenbar auf das Einsteigermodell Kindle 2, wobei aber auch die Besitzer „einiger“ früherer Versionen zumindest von dem PDF-Reader profitieren sollen.

Bisher lag die Akku-Laufzeit bei vier Tagen – die Neuerung bringt also wirklich deutlich was. Guten Grund, sich kräftig anzustrengen, gibt es aber für Amazon in der Tat: Das Konkurrenzgerät Nook von Barnes & Noble ist so erfolgreich, dass es derzeit bereits ausverkauft ist. [dieter]

[via TechFlash]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika, it news abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s