Netbook reißt 100-Dollar-Grenze

Während sich das OLPC-Projekt über Jahre hinweg schwergetan hat, einen Rechner anzubieten, der auch nur unter der 200-Dollar-Grenze bleibt, kündigt jetzt der kommerzielle Anbieter CherryPal ein Gerät an, das sogar weniger als 100 Dollar kosten soll.

Und was man für 99 Kröten kriegt, klingt nicht einmal soooo schlecht.Das Netbook soll ein 7-Zoll-Display und einen 400Mhz-ARM-Prozessor haben und auf Windows CE oder Linux laufen. Speichermäßig ist es mit 256MB RAM und 2GB Flash ausgerüstet. Das ist alles recht überschaubar, aber bisherige Benutzer sollen recht zufrieden gewesen sein, wenn man mit dem Gesamturteil „klein, langsam, genügsam“ leben kann.

Als Namen hat man sich CherryPal Africa ausgedacht, was Bezug nehmen soll darauf, dass CherryPal bereits in Ghana an Wohltätigkeitsprojekten mitarbeitet. [dieter]

[via ars technica]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, computer, it news abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s