Schafft ein, zwei, viele Android Stores!

Während Apple ja schön den Daumen draufhält auf das Geschäft mit den Anwendungen fürs iPhone, sieht es so aus, als bringe Android eine ganze Einkaufsstraße für Apps mit.

Motorola hat zwar als erster Ladenbesitzer sein Geschäft geöffnet, aber wie das eben so ist im Open-Source-Geschäft: Konkurrenz machen kann, wer will.

Und so bastelt General Mobile bereits an einer Einkaufsmöglichkeit namens Storeoid, und Sony Ericsson hat gerade verkündet, Apps und Games für Android, die von Dritten geliefert werden, wohlwollend prüfen zu wollen. Was nicht verwundert, da man bei SE ja nächstens auch mit einem XPERIA X10-Android-Telefon ins Rennen gehen will.

Es wird also 2010 schon spannend werden, wie sich der Mobiltelefonmarkt entwickelt: Auf der einen Seite Apple mit den gewohnt proprietären Lösungen, auf der anderen Seite die „klassischen“ Handy-Hersteller, die auf einmal notgedrungen ihr Herz für Open Source entdecken. [dieter]

[via Übergizmo]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, it news, unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s