Skiff Reader: Größer und dünner

Speziell für Zeitungen und Zeitschriften ist der Skiff Reader gedacht, der letzte in einer laaangen Reihe von eBook-Readern, die mit Sicherheit noch nicht so bald ein Ende nehmen wird.

Immerhin hat das Gerät nicht nur Dank des 11,5 Zoll übergroßen Displays mehr zu bieten als die üblichen Klons von Klons.

Der lediglich etwa 6 mm dicke 3G-fähige Skiff Reader bringt es nämlich nicht nur auf eien Auflösung von 1.200 x 1.600, sondern nutzt aucheine neue Version der e-Paper-Technologie, bei der eine dünne, flexible Folie aus Edelstahl zum Einsatz kommt, was – wer hätte das gedacht – wesentlich stabiler sein soll als Glas.

Zu Peis und Verfügbarkeit inklusive der  Frage, ob’s das Gerät auch in  Europa geben wird, ist derzeit noch nichts bekannt. [dieter]

[via Crunch Gear]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s