Atari als Kulturkritik (?)

Vielleicht interpretiere ich jetzt ja zu viel da rein, aber die Idee von Penney Design, für erfolgreiche Kino-Filme zumindest die Hülle für eine Atari-Game-Version zu entwerfen, lässt sich ja vielleicht auch so verstehen, dass sich die jeweilige Handlung eigentlich auch sehr sehr einfach zusammenfassen lässt.

Weshalb ja die Kritik Avatar auch schon vorgeworfen hat, auch nicht mehr zu sein als ein umgeschriebenes Winnetou I.

Eine ähnliche Behandlung haben auch Snakes On a Plane, Cloverfield und die TV-Serie Prison Break verpasst bekommen.

Und ja, wenn man richtig überlegt, kommt man doch wirklich mit vier Schlüsselszenen aus, oder? [dieter]

[via Technabob]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Atari als Kulturkritik (?)

  1. avatar-nichtkenner schreibt:

    ich dachte, avatar ist wie pocahontas, siehe z.b. http://images.huffingtonpost.com/gen/130283/original.jpg

  2. Pingback: Avatar jetzt auch mit Augmented Reality « 11tech

  3. Pingback: Nintendo 3DS: 3D nach Maß « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s