Twitter: Bald unter Kontrolle der Vierbeiner?

Das ist der Preis des Erfolgs: Twitter ist inzwischen so allgegenwärtig, dass Spielzeughersteller Mattel es für eine gute Idee hält, auch noch Vierbeiner (konkret: Hunde) in den Austausch von Kurzform-Nichtigkeiten einzubeziehen.

Im Herbst soll Puppy Tweet auf den Markt kommen, ein Plastikanhänger mit Geräusch- und Bewegungssensoren, der an einen USB-Empfänger sendet, der in den Rechner eingestöpselt wird.

Auf Basis der eingehenden Signale werden dann automatisch bestimmte Phrasen in die Twitter-Welt gesendet, die allesamt ganz furchtbar originell sind.

Und wenn das einschlägt, kann man die Technik ja auch noch für Katzen, Wellensittiche, Schildkröten und was auch immer verwenden … Ach, die senden bereits alle unerkannt auf Twitter? [dieter]

[via CNN]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Twitter: Bald unter Kontrolle der Vierbeiner?

  1. Pingback: Tweets that mention Twitter: Bald unter Kontrolle der Vierbeiner? « 11tech -- Topsy.com

  2. Tom schreibt:

    Die kleine Umhäng-Kamera für die Katze, damit der Besitzer einmal erfahren, wo sie sich so herumtreibt draußen, das hat wenigstens noch Sinn gemacht als Idee. Das Puppy Tweet ist in meinen Augen aber nur mehr unnütz :-).

  3. Pingback: Tweets aus dem Weltraum « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s