Digicams bald mit integriertem Pico-Projektor?

Mit Pico-Projektoren könnte es gehen wie mit GPS: Was mal als eigenständiges Gadget gedacht war,  wird als Modul ruckzuck spottbillig und findet sich in allen möglichen anderen Geräten wieder.

Darauf deuten jedenfalls Meldungen aus Taiwan hin, wo offenbar eine ganze Reihe von Kameraherstellern auf der suche nach Projektor-Partnern sein soll.

Sony etwa soll den Spezial-Chip-Hersteller Opus ins Boot holen wollen für die Produktion eigener Pico-Projektor-Chips, bei denen Laser als Lichtquelle eingesetzt werden.

Ebenfalls aktiv ist  offenbar Texas Instrumenst, setzt dabei aber auf eine andere Karte: Zusammen mit Asia Optical entwickelt man Digitalkameras mit Projektoren aus Basis der DLP-Technologie von Texas Instrument, bei der LEDs zum Einsatz  kommen.

Wann diese Produkte auf den Markt kommen sollen (und vor allem: was sie kosten) , ist allerdings derzeit noch nicht bekannt. [dieter]

[via DigiTimes]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika, gerüchte, it news abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Digicams bald mit integriertem Pico-Projektor?

  1. Handy mit Projektor schreibt:

    Also ich finde das schon sehr geil…ist doch voll praktisch…will man mehreren leuten irgendwas vom Handy zeigen, kann man den Inhalt direkt an eine Wand proizieren…:D:D:D

    LG

  2. Pingback: Media-Player mit Pico-Projektor im Anmarsch? « 11tech

  3. Pingback: Pico-Projektor steht auf eigenen Beinen « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s