Android: Jetzt auch für Sammelfetischisten

Linux hat ja schon in bescheidenem Maßstab vorgemacht, wie man ein Betriebssystems-Maskottchen vermarktet, und warum sollte das nicht auch bei Android klappen?

Scheint sich zumindest Dyzplastic zu denken, wo man fleißig Android-Figuren in 12 verschiedenen Geschmacksrichtungen produziert.

Um sie dann auch noch auf gemeinste Art und Weise in den Handel zu bringen: Nämlich in willkürlich gemischten 16-er-Kartons.

Was bedeutet, dass man garantiert mehr als einen kaufen muss, um eine vollständige Kollektion zu bekommen. Und mit den nicht benötigten Doubletten andere Menschen anstecken wird, um selbst zu sammeln … Da wird sich eBay freuen.  [dieter]

[via Gizmodo]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s