Touchscreens werden billiger: Peratech

Klingt gut: Die Ingenieure von Peratech haben eine Touchscreen-Technologie entwickelt, die mit einem nur 75 Mikrometer dünnen, transparenten Film arbeitet. Ein Fingerdruck darauf ändert den elektrischen Widerstand an dieser Stelle und lässt so umfangreiche Touchscreen-Funktionalitäten zu. Die Firma Nissha, einer der weltweit grösseren Hersteller von Touchscreens, hat die Entwicklung bereits für 1,4 Millionen US-Dollar lizenziert, so dass wir in Zukunft mit Touch auf allen Mobiltelefonen und ähnlichen Gadgets rechnen dürfen.  (fritz) (via  redferret)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s