Bücher in Kurzfassung, auf dem Kindle

Moderne Zeiten. Man würde ja gerne mitreden können. Aber wer hat schon die Zeit, diese ganzen Erfolgsromane durchzulesen („stöhn“)? Da kündigt der US-Verlag FT Press (eine Pearson-Tochter) Rettung an: Er kürzt Bücher auf einen Umfang von 1000 bis 2000 Wörtern („Elements“, 2 US-Dollar) oder 5000 Wörter („Shorts“, 3 US-Dollar). FT Press verweist auf die ungeheure Zeitersparnis. Und schon kann man mitschwafeln. Wenn einem schon das echte Lesevergnügen flöten geht. O mann. (fritz) (via nytimes)

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bücher in Kurzfassung, auf dem Kindle

  1. Susi schreibt:

    Gibts im alten Buchmarkt schon lange und nennt sich Reader’s Digest.
    Aber verstehen tue ich es trotzdem nicht warum sich Leute verstümmelte Bücher reinziehen wollen.

  2. Susi schreibt:

    ok, Reader’s Digest nimmt sich keine Romane vor.
    Find ich trotzdem bescheuert.
    Was anderes sind so Zusammenfassungen für Schüler, die sich auf die typische Pflichtlektüre bezieht *g*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s