Toshiba: SD-Karten mit einem TeraByte

Keine Chance. Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten: Ingenieure von Toshiba haben in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Keio Universität in Tokyo um Professor Tadahiro Kuroda, von dem auch das Pic stammt, und anderen japanischen Eggheads die Solid State Technik so weit weiterentwickelt, dass sie um 90 % kleiner, um 70 % stromgenügsamer und auch noch billiger herzustellen sei. Solid-State-Festplatten in Briefmarken- oder eben SD-Kartengrösse mit einem TB Speicherplatz sollen dann 2012 zu haben sein. (fritz) (via  crunchgear)

Dieser Beitrag wurde unter elektronika, zukunft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Toshiba: SD-Karten mit einem TeraByte

  1. Pingback: uberVU - social comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s