Avatar jetzt auch mit Augmented Reality

Augmented Reality (im Deutschen oft etwas hilflos als Erweiterte Realität übersetzt – gut, mir fällt jetzt auch nichts besseres ein) ist eins der derzeit aktuellen buzz words, und das Avatar sich an den Kassen trotz dürftigen Drehbuchs als ähnlich trendsetzend erwiesen hat, liegt es fast auf der Hand, beides mit einander zu kombinieren.

Was Hasbro getan hat: Ein Set mit Spielfiguren aus dem Film kommt mit so genannten i-TAGs, die dem Betrachter an der Webcam Erstaunliches zeigen.

Die kreditkartengroßem Plastikkarten zeigen dann nämlich 3D-Modelle der jeweiligen Figur auf dem Bildschirm, die sich mit entsprechenden Bewegungen der Karte beliebig drehen lassen; virtuelle Tasten zaubern weitere Informationen über den Charakter oder das Fahrzeug hervor.

Das alles soll verblüffend realistisch wirken und ist mit Preisen ab 8,99 Dollar nicht einmal besonders teuer. Zumindest in den USA kommen die i-TAGs schon jetzt auf den Markt; mal sehen, wann man sie hierzulande bekommt und was die prOn-Industrie wohl noch draus macht. [dieter]

[via Chip Chick]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika, entertain abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Avatar jetzt auch mit Augmented Reality

  1. Pingback: Der Schaufensterbummel von morgen « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s