Autistisch voyeuristisch

Auch ’ne Idee: wenn man schon den ganzen Tag akustisch abgeschirmt durch seien Umwelt läuft, kann man ja wenigstens am Kopfhörergestell noch eine Kamera montieren, die aufnimmt, was man sieht, wenn man abgeschottet durch die Gegend trottet.

Und damit man auch noch gleich aller Welt zeigen kann, wo man gewesen ist, wird auns nadere Ohr ein Projektor montiert.

Dieses Konzept von William gerwin wird immerhin von Kodak gesponsert, ist also vom Produktstatur vielleicht nicht einmal so weit entfernt. Die Kamera hat natürlich gleich satte 10,1MP, die Kopfhörer funktionieren kabellos, und das gesammelte Bildmaterial wird sofort und automatisch auf dem Rechner gespeichert und via P2P in alle Welt übertragen.

Und wahrscheinlich kann man’s dann auch noch in eine personalisierte Version von Google Street View integrieren … [dieter]

[via Yanko]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s