Apple-Patentklage: HTC knickt nicht ein

Mit gleich 20 Patentklagen gegen den Hersteller des Google-Handys hat Apple ja  ziemlich mit dem Vorschlaghammer zugelangt, aber HTC lässt sich davon nicht im geringsten beeindrucken.

Im Gegenteil: Ziemlich unmissverständlich verlautet das Unternehmen, dass es in den vergangenen 13 Jahren eine ganze Reihe von innovativen Smartphones auf den Markt gebracht habe – dass Apple sich damals noch mit dem Newton herumschlug, muss man ja nicht extra erwähnen.

HTC beharrt darauf, die eigenen Benutzeroberfläche Sense komplett in den eigenen vier Wänden erdacht zu haben, was dann allerdings ebenfalls nicht unbedingt realistisch erscheint.

Bemerkenswert ist allerdings, dass Apple sich überhaupt auf ein juristisches Terrain begibt, auf dem wohl schwer ein umfassender Sieg zu erreichen ist – sollte das etwa bedeuten, dass im Hause Jobs angesichts des sinkenden iPhone-Marktanteils im letzten Quartal 2009 doch die eine oder andere Sorgenfalte aufgetaucht sein sollte? [dieter]

[via DigiTimes]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, it news abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s