Nicht ganz so blindes Blind Date ….

Wenn man sich auf das Risiko eines Blind Dates einlässt, ist man ja selbst nachdem ersten (positiven oder negativen) Schock, den man erlebt, wenn man den Date-Partner leibhaftig sieht, noch nicht unbedingt auf sicherem terrain.

Schon wahr – der äußere Anschein sagt einiges über das Alter des Gegenübers, aber kann man dem in einer Ära, wo sich schon 17-Jährige Schönheitsoperationen zum Geburtstag wünschen, tatsächlich trauen? Besser, man folgt dem japanischen Beispiel und hat den Toshibareru Mosukitosaundo in der Hosentasche.

Das unscheinbare Gerät, das bequem an jeden Schlüsselbund passt und mit einem Preis von umgerechnet etwa 7,65 Euro auch noch ausgesprochen erschwinglich ist, soll helfen, mittels Gehörtest festzustellen, ob das potenzielle Objekt der Zuneigung bei der Altersangabe schwindelt oder ehrlich ist.

Dabei ist das Prinzip simpel: Aus dem Gehäuse ertönt ein Klang, der dem Sirren eines Moskitos ähnelt. Je geringer die Lautstärke ist, bei der der oder die Fremde beginnt, sich irritiert nach Insekten umzusehen, desto frischer ist er/sie.

Pech für Freunde lauter Musik und Bauarbeiter, aber zumindest letztere haben ja den Vorteil, den Altersnachteil wieder durch beeindruckende Muskeln und Bierbäuche wettmachen zu können . [dieter]

[via New Launches]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, elektronika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s