iPad-Konkurrenz: Da kommt noch mehr

Kaum steht das iPad im Laden und erfreut sich der Käufergunst, machen die Konkurrenten kräftig mobil, und selbst Totgeglaubte müssen wieder an die Front – glauben jedenfalls die Analysten.

Das Internet Tablet von Nokia, einst schnöde fürs N900 geopfert, soll bereits im Herbst eine wundersame Wiederauferstehung feiern und sich eine Schnitte vom Apple-Markt abholen.

Partner bei diesem Vorhaben soll Intel sein, zusammen mit Nokia in der MeeGo-Plattform engagiert, bei der es um ein Betriebssystem gehen soll, das Smartphones, MIDs, Tablets und Netbooks bedient und das auf dem Moblin OS von Intel und Maemo von Nokia beruht.

Ob Symbian dann für Nokia noch eine Rolle spielt (und umgekehrt), ist offen – auf jeden Fall will Nokia (falls dieses Gerücht stimmt) nicht abwarten, bis die Symbian Foundation nach eigenem Bekunden in ein bis zwei Jahren mit einem eigenen Tablet mitmischt. [dieter]

[via Slashgear]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech, gerüchte, it news abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu iPad-Konkurrenz: Da kommt noch mehr

  1. Jan schreibt:

    Ich hab mir die ganze Tablet – Hype – Sch+++ jetzt mal angesehen und bei allem stört mich der Atom Prozessor. Ich wollte was haben, womit ich Audio Berechnungen machen kann, weil das auf nem Tablett echt schick wäre, aber Atom’s sind dafür zu schwach. Ich schau jetzt mal nach nem Acer Timeline Convertible mit CULV CPU…

  2. Pingback: Neues vom Nokia-Tablet « 11tech

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s