Schrumpfen: Diesmal hat’s den Camcorder erwischt

Nur noch 3,75 cm lang ist der damit für den Moment kleinste Camcorder der Welt: Muvi ersetzt mit dem Modell Atom den bisherigen Winz-Rekordhalter Micro (rechts im Bild).

Wer die Herausforderung an die Feinmotorik nicht scheut, kann mit der Kamera einen Stunde Video mit 640 x 480 bei 30fps aufnehmen.

Eine 2GB-microSD-Karte wird mitgeliefert; man kann aber auch bis auf 8GB aufrüsten. Starten lassen sich Aufnahmen auch per Stimmaktivierung (wenn man mit seinen dummen dicken Fingern partout nicht die richtige Taste findet); preislich liegt die Kamera bei 122 Dollar. [dieter]

[via Dvice]

Dieser Beitrag wurde unter 11tech veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schrumpfen: Diesmal hat’s den Camcorder erwischt

  1. Pingback: Digital Life – Links des Tages vom 08.04.2010 » acta, bildung, camcorder, Facebook boykott, Firefox, ipad, open ttd, startup » Digital Life

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s